Programm der HFF Screenings 2021. Sie befinden sich aktuell im Archiv
A Sound Of My Own
DokumentarfilmRebecca Zehr

SYNOPSIS

Nach dem Tod ihres Vaters ist Marja in seine Fußstapfen getreten und Bandleaderin des legendären Krautrockkollektivs Embryo geworden. Sie führt die Tradition ihres Vaters weiter und sucht zugleich ihren eigenen musikalischen Weg in einer männerdominierten Branche – immer in Bewegung, immer auf dem Weg zum nächsten Konzert.
Doch mit der Hektik nehmen die Störgeräusche zu. Was passiert, wenn ein Mensch zu viele Schwingungen seiner Umwelt aufnimmt?
A SOUND OF MY OWN erzählt Marjas Klangwelt in Bildern. Im sorgsamen Arrangement verschmelzen beobachtende Schwarzweißaufnahmen, Archivbilder und Found Footage mit dem Klang und fügen Gegenwart und Vergangenheit zu einer eigenen Komposition über Marjas Leben zusammen – bis der Ton beginnt, die Welt zu bemalen, und den Film in Farbe taucht.

Bitte melden Sie sich an, um den Film sehen zu können.

Anmeldung →

SCREENINGS MENTOR∙INNEN

Meike Martens

STAB

Rebecca Zehr
Rebecca Zehr
Felix Press
Melanie Jilg
Marja Burchard
Katharina RablRebecca Zehr
Christine Haupt
Rebecca Zehr
Cornelia Böhm

PRODUKTION

HFF Münchentaro films

TECHNISCHE DATEN

52 Min.
DeutschEnglisch
DeutschEnglisch
2021

PROTAGONIST∙INNEN

Marja Burchard

Q&A

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vcGxheWVyLnZpbWVvLmNvbS92aWRlby81NDM4MDAwOTI/Y29sb3I9ZmYwMTc5JmJ5bGluZT0wIiBzdHlsZT0icG9zaXRpb246cmVsYXRpdmU7d2lkdGg6MTAwJTsiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvdz0iYXV0b3BsYXk7IGZ1bGxzY3JlZW47IHBpY3R1cmUtaW4tcGljdHVyZSIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIGNsYXNzPSJiZXNwcmVjaHVuZ3NWaWRlbyI+PC9pZnJhbWU+

Team

ABT. IV DOKUMENTARFILM UND FERNSEHPUBLIZISTIK Regie, Drehbuch, Produzent∙in Rebecca Zehr Rebecca.Zehr@hff-screenings.de

BIOGRAPHIE

Rebecca Zehr wurde 1987 in Stade geboren. Nach ihrem Studium der Kulturanthropologie lebte sie in Ecuador und Deutschland und arbeitete bei verschiedenen Filmfestivals. Seit 2016 studiert sie Dokumentarfilmregie an der HFF München. Ihr Kurzfilm EPITHESE wurde für das Next Generation Short Tiger Programm ausgewählt. DEAD SEA DYING, bei dem sie Co-Regie führte, feierte seine Premiere bei Visions du Réel, gewann dort den Tenk Award und erhielt 2020 den Preis der Deutschen Filmkritik. Rebecca Zehr ist Stipendiatin des Kirch Stipendiums für Medienkunst.

FILMOGRAPHIE

  • 2017
    EpitheseDokumentarfilm, 9 Min. Buch, Regie, Schnitt
  • 2019
    Dead Sea DyingDokumentarfilm, 29 Min. Co-Regie
  • 2020
    Voyager IIITransmediales Kunstkonzept (Kirch-Stipendium für Medienkunst) Co-Autorin, Co-Regie
  • 2021
    A Sound Of My OwnDokumentarfilm, 52 Min. Regie, Drehbuch, Produzent∙in
  • 2022
    Ich kann jeder sagen, aber wer sagt Wir?Dokumentarfilm, 19 Min. Produzent∙in
ABT. VII BILDGESTALTUNG / KINEMATOGRAPHIE Kamera Felix Press Felix.Press@hff-screenings.de

BIOGRAPHIE

Felix Press wurde 1993 in München geboren. Er absolvierte 2013 eine Ausbildung zum Mediengestalter Bild und Ton und arbeitete nach seinem Abschluss als Beleuchter und Oberbeleuchter. 2016 begann er sein Studium an der HFF München in der Abteilung Kamera. Dort konnte er seither zahlreiche Projekte als Kameramann begleiten. Seine Projekte wurden auf zahlreichen internationalen und nationalen Festivals gezeigt und ausgezeichnet. 2021 gewann der Dokumentarfilm A SOUND OF MY OWN, für den er die Kamera verantwortete, die Goldene Taube beim DOK Leipzig.

FILMOGRAPHIE

  • 2017
    Epithese (R: Rebecca Zehr)Dokumentarfilm, 9 Min. Kamera
  • 2017
    Hundert Jahre Leben (R: Elisabeth Kratzer)Dokumentarfilm, 10 Min. Kamera
  • 2018
    Swim For Good (R: Sarah Klewes, Elisabeth Kratzer, Denise Riedmayr)Dokumentarfilm, 28 Min. Kamera
  • 2019
    PescadoraDokumentarfilm, 14 Min. Regie, Kamera
  • 2020
    House With Many HomesDokumentarfilm, 22 Min. Kamera
  • 2021
    A Sound Of My OwnDokumentarfilm, 52 Min. Kamera
  • 2021
    No HarmWerbung, 1 Min. 4 Sek. Kamera
  • 2022
    WoidDokumentarfilm, 41 Min. Kamera
  • 2023/2024
    Gjej Za: Finde deine StimmePitch, 110 Min. Kamera
ABT. IV DOKUMENTARFILM UND FERNSEHPUBLIZISTIK Produzent∙in Katharina Rabl Katharina.Rabl@hff-screenings.de

BIOGRAPHIE

Katharina Rabl wurde 1993 in Niederösterreich geboren und studierte Germanistik an der Universität Wien. Seit 2016 studiert sie Dokumentarfilmregie an der HFF München. 2020 gewann sie mit ihrer Kommilitonin Rebecca Zehr den Preis der deutschen Filmkritik und den Tenk Award des Visions du Réel Festivals für ihren gemeinsamen Kurzfilm DEAD SEA DYING. Sie arbeitet derzeit im Videoteam der Süddeutschen Zeitung und ist als freie Regisseurin für Produktionsfirmen in Wien und München tätig.

FILMOGRAPHIE