Programm der HFF Screenings 2020. Sie befinden sich aktuell im Archiv
Übertiere
DokumentarfilmBettina Sandhäger

SYNOPSIS

Ein gedeckter Esstisch im Landhaus, ein Labortisch im Institut für Infektionsbiologie: Auf beiden liegt ein Tier, das für den Menschen gestorben ist. Der Braten soll schmecken, die weiße Maus soll Immunreaktionen erklären.
„Wenn wir Fleisch essen wollen, müssen Tiere dafür sterben“, sagt der Hühnerhalter. Die Biologin sagt das Gleiche über medizinischen Fortschritt. Beide nehmen den Tod in Kauf und überlegen: Wie können wir dabei möglichst wenig Leid anrichten?
Das fragen sich auch die bunten „Übertiere“, die die Schauplätze des Essayfilmes besetzen und für ihre utilitaristischen Abwägungen nutzen. Schaden? Nutzen? Der Film gibt Antworten, ohne Gebote aufzustellen.
Eine Suche nach Gleichgewicht zwischen Weideschlachtung und Mäusesektion, Tierversuch und Hundetraining. Es geht um Leben und Tod.

Bitte melden Sie sich an, um den Film sehen zu können.

Anmeldung →

SCREENINGS MENTOR∙INNEN

Sirkka Möller

STAB

Bettina Sandhäger
Bettina Sandhäger
Lilli-Rose Pongratz
Bettina Sandhäger
Leonhard Muckenthaler Jun.
Bettina Sandhäger
Christine Haupt
Johannes Selmayr

PRODUKTION

HFF München

TECHNISCHE DATEN

30 Min.
DeutschEnglisch
Englisch
2020

FESTIVALS

Filmzeit Kaufbeuren, Dokufilmzeit, 2020Bamberger Kurzfilmtage, Dokumentarfilmwettbewerb, 2021

PROTAGONIST∙INNEN

Peter Singer
Leonhard Muckenthaler
Prof. Dr. Ilse Jacobsen
Thomas Jetzlsperger
Prof. Dr. Susann Boretius
Annabelle Richter

Q&A

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vcGxheWVyLnZpbWVvLmNvbS92aWRlby81NDM4MDA2NzQ/Y29sb3I9ZmYwMTc5JmJ5bGluZT0wIiBzdHlsZT0icG9zaXRpb246cmVsYXRpdmU7d2lkdGg6MTAwJTsiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvdz0iYXV0b3BsYXk7IGZ1bGxzY3JlZW47IHBpY3R1cmUtaW4tcGljdHVyZSIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIGNsYXNzPSJiZXNwcmVjaHVuZ3NWaWRlbyI+PC9pZnJhbWU+

Team

ABT. IV DOKUMENTARFILM UND FERNSEHPUBLIZISTIK Regie, Drehbuch, Produzent∙in, Schnitt Bettina Sandhäger Bettina.Sandhaeger@hff-screenings.de

BIOGRAPHIE

Bettina Sandhäger wurde 1992 in München geboren. 2014 begann sie ihr Studium der Dokumentarfilmregie an der HFF München. Davor studierte sie ein Jahr im „studium naturale“ an der Technischen Universität München. Ihr Film ZEIT UND ENERGIE lief 2017 auf dem DOK.fest München. Seit 2020 ist sie als freischaffende Videografin im Bereich klassischer Musik tätig.

FILMOGRAPHIE

  • 2015
    Das Gesetz der Paarweisen KräfteDokumentarfilm, 7 Min. Buch, Regie
  • 2017
    Zeit und EnergieEssayfilm, 30 Min. Co-Autorin, Co-Regie, Produktion
  • 2020
    ÜbertiereDokumentarfilm, 30 Min. Regie, Drehbuch, Produzent∙in, Schnitt

BIOGRAPHIE

Lilli-Rose Pongratz, geboren 1992 in Nümbrecht, aufgewachsen in München, besuchte nach ihrer Schullaufbahn das International Munich Art Lab (IMAL), um daraufhin 2013 an der HFF München ihr Filmstudium mit dem Schwerpunkt der Bildgestaltung zu beginnen. Während des Studiums realisierte sie zahlreiche Filmprojekte, die auf nationalen sowie internationalen Filmfestivals vertreten waren. Parallel zu ihrem Studium entstanden Arbeiten mit den Münchner Kammerspielen, unter anderem unter der Regie von Christopher Rüping.

FILMOGRAPHIE

  • 2014
    Skater 4 (R: Jakob Defant)Dokumentarfilm, 11 Min. Kamera
  • 2019
    Beauty Is Life (R: Jovana Reisinger)Hybridfilm, 20 Min. Kamera
  • 2019
    Memory (R: Jakob Defant)Dokumentarfilm, 20 Min. Kamera
  • 2020
    Apocalypse Baby (R: Camille Tricaud, Franziska Unger)Spielfilm, 23 Min. Kamera
  • 2020
    ÜbertiereDokumentarfilm, 30 Min. Kamera