SPONSOR∙­INNEN

Vorhang auf für die virtuelle Premiere der HFF Screenings! Ob große Leinwand oder heimischer Bildschirm: Wir von ARRI sind sehr gespannt, mit welchen innovativen Ideen und Formaten uns die jungen Kreativen der HFF diesmal überraschen. Schließlich gilt die HFF München zurecht als eine der Talentschmieden des deutschen Films, wie unzählige Auszeichnungen ihrer Absolventinnen und Absolventen immer wieder beweisen. Als weltweit tätiges Filmtechnikunternehmen blicken wir auf eine lange Geschichte der Nachwuchsförderung zurück und legen großen Wert auf den Austausch mit jungen Filmschaffenden. Dafür schätzen wir die HFF Screenings als etablierte Plattform und unterstützen diese sehr gern. Allen Beteiligten wünschen wir viel Erfolg, inspirierende Gespräche und natürlich gute Unterhaltung.

Markus Zeiler
Vorstand
ARRI

Wie jedes Jahr freue ich mich auf Eure Werkschau und bin gespannt, welchen Themen und Fragen Ihr euch diesmal zugewendet habt. Wie seht Ihr unsere Gesellschaft, welchen Lebensentwürfen spürt Ihr nach, wem gebt Ihr in euren Filmen eine Stimme? Als Filmschaffende haben wir die Chance, vielfältige Geschichten von Menschen auch abseits des Mainstreams zu erzählen. Wir können Diskriminierung aktiv entgegenwirken und Minderheiten Gehör verschaffen – in allen Genres. Gerade in dieser ernsten Zeit sehnen sich viele auch nach witzigen und skurrilen Storys. Vielleicht ist bei Euren Filmen die ein oder andere schräge Sicht auf eine verrückte Welt dabei, so wie wir sie auch mit unserem neuen Comedy-Label erzählen wollen?

Ob humorvoll oder ernst – ich bin gespannt auf Eure Blicke auf das Leben und auf Eure Impulse!

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vcGxheWVyLnZpbWVvLmNvbS92aWRlby81NDQ1NDkwODYiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvdz0iYXV0b3BsYXk7IGZ1bGxzY3JlZW47IHBpY3R1cmUtaW4tcGljdHVyZSIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIHN0eWxlPSJwb3NpdGlvbjphYnNvbHV0ZTt0b3A6MDtsZWZ0OjA7d2lkdGg6MTAwJTtoZWlnaHQ6MTAwJTsiPjwvaWZyYW1lPg==

Jan S. Kaiser
Geschäftsführer
Bavaria Fiction GmbH

Wir sind stolz darauf, dass ein großer Teil unserer Constantin-Familie aus HFF Absolvent-*innen besteht. Als deutscher Marktführer sind wir uns unserer Verantwortung gegenüber der nächsten Generation bewusst und  unterstützen junge Kreative auf dem Weg in unsere Branche. Es ist mir besonders in diesem Jahr eine wichtige Herzensangelegenheit, die HFF Screenings mit der Constantin Film als Sponsor zu begleiten. Gerade in diesen herausfordernden Zeiten sehe ich mit großer Freude den Nachwuchs in den Startlöchern stehen, um mit außergewöhnlichen und inspirierenden Geschichten ein vitales Signal für Kunst, Kultur und Unterhaltung zu setzen.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vcGxheWVyLnZpbWVvLmNvbS92aWRlby81Mzk3NDYwNTYiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvdz0iYXV0b3BsYXk7IGZ1bGxzY3JlZW47IHBpY3R1cmUtaW4tcGljdHVyZSIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIHN0eWxlPSJwb3NpdGlvbjphYnNvbHV0ZTt0b3A6MDtsZWZ0OjA7d2lkdGg6MTAwJTtoZWlnaHQ6MTAwJTsiPjwvaWZyYW1lPg==

Martin Moszkowicz
Vorstandsvorsitzender
Constantin Film AG

AirLST unterstützt und begleitet die HFF Screenings seit mehreren Jahren. 2021 ist es uns ein besonderes Anliegen. Die Screenings waren im Februar 2020 eine der letzten Veranstaltungen, die wir unter regulären Bedingungen begleitet haben. Wer hätte damals gedacht, dass wir auch ein Jahr später noch in einem derartigen Ausnahme zustand leben und arbeiten würden. Und was bedeutet das erst für die junge Generation der Absovent*innen, die jetzt in ihr Berufsleben starten? Uns allen ist besonders bewusst geworden, wie wichtig Orte der Inspiration, des persönlichen Austauschs und der gemeinsamen Erfahrung sind. Einiges davon können wir digital abbilden und derzeit sind hybride oder virtuelle Eventformate die beste Lösung, um ein Filmfestival überhaupt stattfinden zu lassen. Finden wir gemeinsam heraus, welche Formate wir nachhaltig etablieren wollen. Die Zäsur, die mit Covid-19 einhergeht, wird die Filmwirtschaft spürbar prägen. Sie bringt eine im wahrsten Sinne des Wortes krisenerprobte Generation hervor, die mit neuen digitalen Technologien und Formaten vertraut ist und für einen Innovationsschub sorgen kann. Wir freuen uns, diese Generation von HFFAbsolvent*innen mit unserem digitalen Einladungsmanagement zu unterstützen und wünschen allen Gästen inspirierende Kinomomente.

Dr. Philipp Rappold
CTO AirLST

Ein besonders für Kunst und Kultur hartes Jahr in Zeiten von Corona liegt hinter uns. Umso mehr freue ich mich darüber, dass wir trotzdem in diesem Jahr wieder die Möglichkeit haben, einen kleinen Beitrag zu leisten, um diese für uns alle so wertvolle Branche zu unterstützen.
Gerade in diesen schwierigen Zeiten dürfen wir den Nachwuchs an Filmschaffende nicht vergessen. Zum einen empfinde ich die Entwicklung des deutschen Films gerade jetzt als extrem spannend und da sollten wir keinesfalls stehen bleiben, zum anderen wünschen wir uns natürlich alle weiterhin Ausblicke auf neue Filmproduktionen. Was wären denn unsere Kinos ohne neues Filmmaterial?
Es ist für uns das dritte Jahr als Sponsor der HFF Screenings und wir danken allen jungen Filmschaffenden, die weiter für ihren Traum kämpfen und somit unser Leben mit ihrer Kunst und Kreativität bereichern.
Herzlichst

Harald Krist
Geschäftsführer
VOLVO Autohaus München

Wir freuen uns, dass die Absolvent*innen auch in dieser besonderen Zeit die Gelegenheit haben, ihre Arbeiten vorzustellen. Wie jedes Jahr verfolgen wir dieses Event mit Spannung, denn die HFF bringt brillante Talente hervor, die uns mit ihrer Kreativität immer wieder aufs Neue begeistern. Großartige Inhalte sind unsere Leidenschaft und wir möchten alle Nachwuchsfilmemacher*innen dazu ermutigen, diesen spannenden und inspirierenden Weg für sich weiter zu gehen und sie als Partner bei der Umsetzung ihrer Ideen und Projekte unterstützen.

Allen Beteiligten wünschen wir viel Freude und Erfolg bei der Vorstellung ihrer Arbeiten!

Fred Kogel
CEO
LEONINE Studios

Die HFF Screenings mögen ihre Form in diesem Jahr erweitert und verändert haben, ihre
Zielsetzung ist jedoch unverändert: Ihnen allen, die sie auf der immerwährenden Suche nach
Talenten sind, kreative und bestens ausgebildete Regisseur*innen, Drehbuchautor*innen,
Kamerafrauen und -männer und Produzent*innen vorzustellen.

Sie, liebe Gäste, können uns durch Spenden und eine Mitgliedschaft im Freundeskreis zur
Seite stehen, damit wir weiterhin den HFF Nachwuchs bei der Umsetzung seiner Ideen unterstützen können.
Denn eines hat uns die Corona-Krise gezeigt: Content wird auf allen
Ausspielwegen (Kino, Fernsehen oder Streaming) und in unzähligen Formaten nachgefragt
und gebraucht. Um diese Nachfrage stillen zu können, sind Ideen und handwerkliches
Können gefragt – und das finden Sie bei den Filmemacher*innen der HFF München!

 

Professor Dr. Klaus Schaefer
1. Vorsitzender Freundeskreis der HFF München e.V.

„Ich freue mich auf ambitionierte und ungewöhnliche junge Filme der Studierenden der HFF, die inspirierend auf die Branche wirken und die ein wichtiges Signal für die Zukunft des Kinos setzen.“

Susanne Freyer
Geschäftsführerin Akzente Film- und Fernsehproduktion,
Produzentin ndF

Die Studierenden der HFF München trifft die Pandemie doppelt: Sie können ihre Filmprojekte nicht so unkompliziert umsetzen wie die früheren Jahrgänge, die nicht von den derzeitigen Schutz- und Hygieneauflagen betroffen waren. Und sie können nicht so unbeschwert studieren und das neugierige und soziale Leben führen, das für junge Menschen in dieser Phase so bedeutend ist. Umso wichtiger, dass die HFF München so viele Strukturen wie möglich beibehält. Die etablierten HFF Screenings gehören dazu, sie erweisen sich gerade jetzt als wertvolles Angebot – sowohl für die Studierenden, die dadurch ihre Arbeiten zeigen, als auch für die Profis, die dadurch diese Arbeiten sehen können. Auch der FFF bewahrt seine Förderstruktur, unterstützt Abschluss- und Debütfilme
sowie Filme von jungen Quereinsteigerinnen und Quereinsteigern. Kreativität
braucht Kontinuität.
Die HFF Screenings führen uns wieder einmal in Erzählungen, Bilder und Visionen. Wir sind gespannt auf die Projekte und freuen uns auf den Austausch, ob virtuell oder analog. Am liebsten im Kinosaal!

Dorothee Erpenstein
Geschäftsführerin
FilmFernsehFonds Bayern

Wir sind gespannt auf die Screenings und die Studierenden und freuen uns, diese bei ihren zukünftigen FFF-geförderten Projekten von LfA-Seite aus auf ihrem Weg, ab Förderzusage bis zur Verwertung des Films, beratend und unterstützend begleiten zu können!

Annelena Köhler
Filmförderung und Filmfinanzierung
LfA Förderbank Bayern