Programm der HFF Screenings 2021. Sie befinden sich aktuell im Archiv
Sigurimi
DokumentarfilmLuigjina Shkupa

SYNOPSIS

Von 1944 bis 1990 litt Albanien unter der Diktatur von Hoxha, der das Land zu einem extrem isolierten, stalinistischen und antirevisionistischen Staat machte. In den Siebziger Jahren bauten die Kommunisten für damals drei Millionen Menschen 750.000 Bunker. Die Bunker sind überall: in Städten und Höfen, auf Friedhöfen und Spielplätzen, verstreut über das ganze Land.
Nach dem Kommunismus wurden die Bunker von den albanischen Bürgern auf unterschiedliche Weise genutzt: Sie wurden zu Pizzerias, Bars, Museen und Herbergen. Bis heute sind sie ein bleibendes Symbol, das von den Überresten der kommunistischen Diktatur erzählt.

Bitte melden Sie sich an, um den Film sehen zu können.

Anmeldung →

STAB

Luigjina Shkupa
Luigjina Shkupa
Teresa Renn
Sophie Oldenbourg
Karim Shalaby
Luigjina Shkupa
Christine Haupt

PRODUKTION

HFF München

TECHNISCHE DATEN

30 Min.
Albanisch
Deutsch
2021

PROTAGONIST∙INNEN

Xhemal Atrapi
Nestor Bigor
Pjeter Gjera
Vlash Moci

Q&A

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vcGxheWVyLnZpbWVvLmNvbS92aWRlby81NDM4MDA1NDQ/Y29sb3I9ZmYwMTc5JmJ5bGluZT0wIiBzdHlsZT0icG9zaXRpb246cmVsYXRpdmU7d2lkdGg6MTAwJTsiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvdz0iYXV0b3BsYXk7IGZ1bGxzY3JlZW47IHBpY3R1cmUtaW4tcGljdHVyZSIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIGNsYXNzPSJiZXNwcmVjaHVuZ3NWaWRlbyI+PC9pZnJhbWU+

Team

ABT. IV DOKUMENTARFILM UND FERNSEHPUBLIZISTIK Regie, Drehbuch, Produzent∙in Luigjina Shkupa Luigjina.Shkupa@hff-screenings.de

BIOGRAPHIE

Luigjina Shkupa wurde in 1991 in Albanien geboren und wuchs in Italien auf. Sie absolvierte ein Bachelorstudium in Informatik und Medienwissenschaft (Scienze e tecnologie multimediali) in Pordenone. Ihre Bachelorarbeit schrieb sie über „Norman McLaren und das handwerkliche Kino“. Seit 2016 studiert sie an der HFF München Dokumentarfilm und Fernsehpublizistik. Ihr Film WENN ER KOMMT, DANN SCHIESSEN WIR lief auf den Global University Film Awards in Hong Kong und auf dem Trento Film Festival. Aktuell läuft ihr Film SIGURIMI international auf Festivals und wird demnächst seine kanadische Premiere auf dem Hot Docs Filmfestival in Toronto feiern.

FILMOGRAPHIE

  • 2017
    SeareDokumentarfilm, 15 Min. Buch, Regie
  • 2019
    Wenn er kommt, dann schießen wirDokumentarfilm, 29 Min. Co-Regie
  • 2020
    National Theatre of AlbaniaDokumentarfilm, 30 Min. Buch, Regie, Kamera
  • 2020
    The National Theater of TiranaDokumentarfilm, 30 Min. Buch, Regie, Kamera
  • 2021
    SigurimiDokumentarfilm, 30 Min. Regie, Drehbuch, Produzent∙in
  • 2022
    75€!Dokumentarfilm, 25 Min. Buch, Regie
  • 2023/2024
    Gjej Za: Finde deine StimmePitch, 110 Min. Regie, Drehbuch
ABT. VII BILDGESTALTUNG / KINEMATOGRAPHIE Kamera Teresa Renn Teresa.Renn@hff-screenings.de

BIOGRAPHIE

Teresa Renn absolvierte 2014 ihren Bachelor in Filmwissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Seit 2015 studiert sie Kamera an der HFF München und arbeitet sowohl im szenischen als auch im dokumentarischen Bereich. Der Dokumentarfilm SIGURIMI, bei dem sie die Kamera übernommen hat, lief auf mehreren internationalen Filmfestivals, darunter Dokufest Prizren und HotDocs Toronto.

FILMOGRAPHIE

  • 2018
    More Than Penguins (R: Elizaveta Snagovskaia, Michael Reber)Dokumentarfilm, 30 Min. Kamera
  • 2019
    Abbruch (R: Natascha Zink)Spielfilm, 20 Min. Kamera
  • 2020
    Podolsk (R: Franziska Brozio)Dokumentarfilm, 28 Min. Kamera
  • 2020
    Stoff (R: Bastian Eipert)Spielfilm, 5 Min. Kamera
  • 2021
    SigurimiDokumentarfilm, 30 Min. Kamera
  • 2022
    DeminersDokumentarfilm, 78 Min. Kamera